So gelingt der Frühjahrsputz

in Gesund leben, Nachhaltigkeit von Tanja

Wenn die Tage wieder länger werden, die ersten Krokusse zu sehen und die Vögel zu hören sind, weißt du: Es wird Frühling! Über den Winter hinweg bist du etwas nachlässig gewesen, was deine Wohnung angeht? Das ist nicht weiter schlimm, denn nun ist es an der Zeit für den Frühjahrsputz! Dafür brauchst du nicht viel: Putzmittel, Staubsauger, Gummihandschuhe, Putzlappen und ein Wäschekorb reichen bereits aus. Damit befreist du deine Wohnung von Dreck und Staub und lüftest mal wieder ordentlich durch. Worauf du dabei achten musst, verraten wir dir im folgenden Teil.

Putzen in der Wohnung

Neben der üblichen Reinigung deiner Wohnung solltest du dir beim Frühjahrsputz versteckte Ecken vornehmen, die du über den Winter außer Acht gelassen hast. Mit einem Staubwedel solltest du die Heizung abwischen, die Couch beiseite stellen und darunter saugen und wischen. Mit einem Lappen und etwas weißen Essig kannst du die oberen Schränke deiner Küche abwischen. So entfernst du Staub und tötest mögliche Bakterien ab. Dein Bettzeug kann bei niedrigen Temperaturen nach draußen gelegt werden. So werden Milben und Co. abgetötet. 

Kleider ausmisten

Dein Kleiderschrank hat eine Entrümpelung nötig: Schaue dir an, was du noch anziehst. Mehr als 20 T-Shirts ziehst du nicht an, die du besser verkaufen oder verschenken kannst. Das schont die Umwelt und bessert dein Portemonnaie auf! Etwas minimalistischer zu leben und mehr Freiraum in den eigenen vier Wänden zu haben, befreit und macht außerdem glücklich.

Schublade für Schublade

Gehe Schublade für Schublade in deiner Wohnung durch. Überlege, was du..

  • behalten,
  • reparieren,
  • verkaufen,
  • verschenken
  • oder entsorgen

möchtest. 

Bad ausräumen

Im Bad gibt es einige Schubladen, die du nach und nach ausleeren solltest. Der Wäschekorb hilft dir bei der Sortierung. Alte Flaschen, abgelaufene Medikamente und alte Cremes solltest du entsorgen. So hast du einen guten Überblick, was vorhanden ist. Das spart einiges an Geld! Nimm dir hier auch einige Produkte vor, die du in den nächsten Tagen oder Wochen aufbrauchen möchtest. Du wirst sehen wie das Regal immer aufgeräumter wird. Für die Zukunft kannst du dir vornehmen, nur Produkte zu kaufen, die du wirklich nutzt und zum Beispiel tierversuchsfrei hergestellt wurden. In unserer Geschenkbox kannst du genau solche hochwertigen Produkte entdecken. Sie sind nachhaltig und oft in bio- Qualität.

Den Balkon Frühlings-tauglich machen

Der Balkon hat über den Winter ganz schön gelitten – Regen, Schnee und Frost haben dem Balkon zugesetzt. Starke Winde haben Blätter und Äste auf deinen Balkon gefegt. Diese solltest du als Erstes beseitigen. Danach geht es ans Überprüfen der Pflanzen: Wie sehen die Wurzeln aus? Brauchen deine Pflanzen mehr Erde oder müssen sie gedüngt werden? Jetzt ist der beste Zeitpunkt zum Ziehen von Samen. So kannst du dich auf die ersten Frühlingsboten freuen. Säubere den Boden des Balkons und das Geländer – Fertig ist dein Balkon für die kommende Saison!

Ein Frühjahrsputz muss nicht anstrengend sein. Du kannst dir einen Tag Zeit nehmen oder die Arbeit auf mehrere Tage verteilen. Mit guter Musik oder mithilfe von anderen geht die Arbeit ganz mühelos und du kannst dich danach über eine ordentliche und saubere Wohnung freuen.