Happy Cashew – die vegane Käse-Alternative

In Geschenkideen by Alissa

Hast du auch schon mal darüber nachgedacht, dich vegan zu ernähren, aber dir fällt es einfach zu schwer, auf Käse zu verzichten? Oder lebst du schon den veganen Lifestyle, aber vermisst den Käse? Für viele Milchprodukte gibt es bereits eine gute vegane Alternative, doch nicht für Käse. Happy Cashew setzt dem bisher ungenießbaren Käse-Ersatz ein Ende und erfindet eine echte Alternative auf Basis von fermentierten Cashew-Kernen.

Warum vegan?

Ein naheliegender Grund, keine Milchprodukte zu verwenden, hängt mit der Tierhaltung und -ausbeutung zusammen. Mit dem Kauf dieser Lebensmittel unterstützen wir die Missstände und treiben sie voran. Darüber hinaus ist Kuhmilch, entgegen der weit verbreiteten Annahme, sie sei gesund, nicht immer gesundheitsfördernd. Wer sich die Weißheitszähne hat ziehen lassen, weiß spätestens zu dem Zeitpunkt Bescheid: bei offenen Wunden sollte man keine Milchprodukte zu sich nehmen. Das liegt daran, dass die Kuhmilch den Entzündungsprozess fördert. Ähnlich funktioniert das auch im Inneren des Körpers, die Milch macht uns krankheitsanfälliger. Dabei liegt dies vorwiegend an der nachträglichen Verarbeitung und Prozessierung der Milch. Die Prozesse, die die Milch länger haltbar machen sollen, schaden uns zusätzlich.

Wie alles begann…

Happy Cashew hat eine Alternative zu dem herkömmlichen Käse aus Kuhmilch gefunden. Das Unternehmen begann mit dem freidenkerischen Mudar, der herumreiste und sich in verschiedenen Berufen ausprobierte. Eines Tages stellte er fest, dass es keine richtige vegane Alternative zu Käse gab. Er beschloss, dass die Erfindung eines leckeren und authentischen Käses ohne Milchprodukte doch nicht so schwer sein konnte. Alle vergleichbaren Produkte, die Mudar bis dahin auf dem Markt finden konnte, waren zumeist chemische Zusammensetzungen aus Stärke und Bindemittel – nicht zu vergleichen mit dem Geschmack von Käse. Nach einigem Herumprobieren entdeckte er eine Rezeptur, die das bisher unmöglich erscheinende möglich machte: Auf der Basis von fermentierten Cashewkernen entwickelte er einen veganen Käse, der sowohl geschmacklich, als auch mit seiner Konsistenz überzeugen konnte.

Eine echte Alternative

Mit der Zeit entwickelte sich die Marke weiter und erweiterte ihr Sortiment um weitere Milchprodukte. Aus diesem Grund änderte das Unternehmen nach einiger Zeit seinen ursprünglichen Namen Happy Cheeze zu Happy Cashew um. Die Marke war zu diesem Zeitpunkt schon lange über die reine Cashew-Käseproduktion hinausgeschossen und probierte sich in dem Ersatz anderer Milchprodukte. Darunter bietet das Unternehmen nun auch den Cashewgurt und den Buddha Drink in verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Für alle Veganer und Interessierten stellt die Marke also eine echte Alternative zu Milchprodukten dar.

Happy Cashew gehört zu den Unternehmen, die vesuchen, eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Produkten anzubieten. Was sagst du zu dem Käse-Ersatz?