RECUP – der nachhaltige Coffee-to-go-Becher

In Geschenkideen by Clemence

Coffee to-go ist cool. Stell Dir vor: Du hast 5 Minuten Wartezeit, bis die nächste Bahn kommt. Genau die Zeit, um dir einen leckeren Kaffee zum Mitnehmen zu bestellen. Automatisch wird dir ein Einwegbecher angeboten, den du 15 Minuten später in den Müll wirfst. Das passiert in Deutschland etwa 320.000 Mal pro Stunde und im Jahr etwa 2,8 Milliarden Mal. Praktisch, aber nicht sehr nachhaltig. RECUP hat dafür eine Lösung.

RECUP 

Das Start-Up RECUP ist das deutschlandweite Pfandsystem für Coffee-to-go Mehrwegbecher. Deutschland hat ja schon seit vielen Jahren ein Pfandsystem, was Plastik- und Glasflaschen recycelt und gut funktioniert – besser als in manch anderen europäischen Ländern. So wird es vielleicht auch bald sein mit den Kaffeebechern. Die Pappbecher werden momentan noch nach einmaliger Verwendung weggeworfen. Viele denken sich, dass die Pappbecher dann recycelt werden können, aber das stimmt nicht: Da die Behälter mit Kunststoff beschichtet sind, werden sie als Restmüll verbrannt.

So geht’s besser!

Deinen Coffee-to-go bestellst du ab jetzt im RECUP statt im Einwegbecher. Du genießt deinen Kaffee unterwegs und kannst dann deinen leeren Becher deutschlandweit bei allen RECUP-Partnern zurückgeben und dein Pfand zurückbekommen. RECUP hat bereits über 1900 Standorte in mehr als 19 Städten in ganz Deutschland. In München zum Beispiel gibt es mehr als 220 Standorte. Hier findest du alle RECUP-Partner. Du kannst dir auch die App herunterladen, um jederzeit Zugang zu der Liste der verschiedenen Partner zu haben. BIO-Company gehört zu den langjährigen Partnern. RECUP bietet diese Lösung auch für Unternehmen oder Kantinen an. 

Vorteile

Wenn du deinen Kaffee im RECUP bestellst, handelst du nicht nur nachhaltig, sondern erhältst auch von den RECUP-Partnern einen Preisnachlass. Der RECUP ist dazu hochwertig und bringt den Kaffee mit all seinen Aromen optimal zur Geltung: Das Becherdesign ist stabil, langlebig und geschmacksneutral – und viel schöner als ein normaler Einwegbecher. 

Und du, trinkst du auch Coffee-to-go?