Die besten Tipps fürs Geschenke verpacken

Es steht mal wieder eine Feier ins Haus und du bist im Geschenke verpacken nicht grade Profi? Kein Problem, wir haben für dich ein paar Tipps, wie du dein Päckchen ansprechend verzierst.

Schönes Geschenkpapier

Farbe und Muster des Geschenkpapiers sollten natürlich zum Anlass passend ausgewählt werden. Dabei lohnt es sich auf Qualität zu achten. Wenn das Papier zu dünn ist, kann Licht durchscheinen und es reißt eventuell beim Falten. Zu dickes Papier lässt sich oft schwer verarbeiten und kann brechen. Geschenkpapier auf Rollen ist meist günstiger, aber auch schlechter von der Qualität als Bögen von Papier.

Preisschilder entfernen und Werkzeuge bereitlegen

Bevor es ans Verpacken geht, sollten natürlich alle Preisschilder entfernt werden oder mit einem Filzstift geschwärzt werden. Lege dir alle Utensilien auf einer flachen Unterlage bereit. Neben dem Geschenkpapier sind das eine gute Schere oder ein Papiermesser, durchsichtiges Klebeband sowie Geschenkband nach Wahl.

Geschenkpapier auf die richtige Größe zuschneiden

Wie viel Geschenkpapier benötigt wird, hängt natürlich von der Größe ab. Zur Ermittlung des Papierbedarfs das Papier mit der Innenseite nach oben glatt hinlegen, das Geschenk quer darauf stellen und zentrieren. Auf der linken und rechten Seite muss so viel Überstand vorhanden sein, dass dieser beim Umklappen jeweils bis an die obere Kante des Päckchens reicht. Oben und unten muss sich das Papier über dem Geschenk überlappen können.

Geschenk in Papier einschlagen

Geschenk wie vorher auf der Innenseite des zurechtgeschnittenen Papiers zentrieren. Papier einmal an der Unterseite ein bis zwei mal nach innen falten – das sorgt für eine glatte Kante. Erst die Oberseite dann die Unterseite straff um das Geschenk legen und in der Mitte mit einem Stück Klebeband fixieren. Den Papierüberstand an der Seite herunterklappen. Die dadurch entstandenen „Flügelchen“ umklappen und nach innen auf das Päckchen drücken. Das verbliebene Papierstück nach oben an das Päckchen klappen und festkleben. Auf der anderen Seite genau das Gleiche.

Schleife binden oder Geschenkband kräuseln 

Während sich für breite Geschenkbänder aus Stoff oder gewebtem Kunststoff die klassische Schleife am besten eignet, wird schmales Band aus Kunststoff (Kräuselband) mit der Schere zu Locken gezogen. Dafür die scharfe Scherenklinge oberhalb des Knotens an der Innenseite des Geschenkbandes anlegen und schnell bis zum Ende ziehen. Mit viel Druck werden die Kringel klein. Wer nur wenig Druck auf das Band ausübt, erhält große und elegante Locken.