Produkttest: Das Byodo Kokosöl

In Geschenkideenby Isabell

Über die Feiertage wurde fleißig geschlemmt und entspannt. Da hatten wir genug Zeit für euch Kokosöl auf verschiedensten Gebieten zu testen. Hier kommt nun unser Eindruck zum trendigen Öl: 

Der Test: Kokosöl als Alleskönner

Für unseren Test haben wir uns natives Kokosöl von Byodo gekauft. Das 450ml Glas erschien am Anfang noch ziemlich viel, aber schon nach den ersten Anwendungen, waren wir froh, nicht das kleine Glas gekauft zu haben. Zuerst haben wir das Öl nur in der Küche verwendet. Als Butterersatz auf dem Brot oder beim Backen war es wirklich praktisch und die Kokosplätzchen bekamen eine kräftige Kokosnote dank Öl und Kokosmehl. Auch in der Pfanne ist es bereits gelandet und hat Fisch und Gemüse einen exotischen Geschmack verliehen. Für den ultimativen Produkttest wollten wir das Kokosöl allerdings nicht in der Küche testen. Auch Haut und Haar sollen von der antibakteriellen Wirkung und den gesunden Inhaltsstoffen profitieren.

Die Anwendung

Das native Bio-Öl kommt im umweltfreundlichen Glas

Ob als feuchtigkeitsspendende Körpercreme oder desinfizierendes Wundermittel: Die Haut nimmt das native Bio-Öl sehr gut auf. Es dringt bis in tiefere Hautschichten vor, weshalb es auch bei Cellulite und Schwangerschaftsstreifen helfen soll. Wir wollten unser Kokosöl einmal für die im Winter besonders beanspruchten Haare nutzen. Die trockene Heizungsluft und der große Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen strapazieren Kopfhaut und Haare. Eine Pflege für die Haare sollte es also sein. In eine kleine Sprühflasche füllten wir 2 Esslöffel des Öls und gaben warmes Wasser darauf. Vorsichtig umrühren und schon ergibt sich eine gleichmäßige Flüssigkeit. Fertig ist das Pflegespray. Benutzt haben wir es schon auf trockenem und auf feuchtem Haar und wir sind sehr zufrieden. Die Haare werden kämmbarer und spürbar weicher. Das Pflegespray wird jetzt zumindest nach jeder Wäsche benutzt.

Die Herstellung

Die Kokosnüsse des Byodo-Öls kommen von den Philippinen. Nach der Reifung werden diese per Hand geerntet und anschließend kalt gepresst. Schon ist das cremige Bio-Kokosöl fertig und kommt als Produkt aus fairem Handel in die Geschäfte. Die umweltfreundliche Glasverpackung kann anschließend gesäubert und für andere Zwecke genutzt werden.

Unser Fazit

Das Trendprodukt ist ein absoluter Alleskönner. Ob zum Kochen, Backen, Braten oder für die Pflege von Haut, Haar und Haushalt: Wir sind begeistert. Das große Glas ist genau richtig, wenn du das Öl vielfältig nutzen willst. Außerdem lieben wir die sanfte Kokosnote in der täglichen Küche.