Unsere DIY-Weihnachtstipps

in Geschenkideen von Isabell

Der dritte Advent steht vor der Tür und das große Weihnachtsschmücken ist längst im Gange. Mit den Jahren hat sich bestimmt auch bei dir viel Deko angesammelt, die dir heute eigentlich gar nicht mehr gefällt. Mit unseren DIY-Tipps bringen wir dein Zuhause weihnachtlich in Schwung. 

DIY Kerzenflasche

Warmes Licht und winterliches Grün: So stellen wir uns den perfekten Winterschmuck vor. Hier erfährst du, wie leicht du dein Regal oder Tisch zu einem Deko-Hingucker machst.

Was brauchst du: 

  • Unbedruckte Glasflaschen in unterschiedlicher Größe
  • Wasser
  • Kerzen
  • Tannengrün

Und so gehts: 

Du solltest sichergehen, dass die Flasche schön sauber ist, damit deine Dekoration auch wirklich schön wirkt. Schiebe das Tannengrün vorsichtig durch den Flaschenhals, bis es sich komplett in der Flasche befindet. Fülle anschließend die Glasflaschen mit Wasser. Wir empfehlen dir einen verzweigten Ast zu nehmen, so ist die Flasche gut gefüllt und das Grün immer gut sichtbar. Alternativ kannst du auch mehrere kleine Zweige nehmen. Bei dieser DIY-Idee gilt aber: Weniger ist mehr. Achte darauf, dass das Grün in der Flasche schwebt und drehe dann vorsichtig eine Kerze auf den Flaschenhals. Fertig ist dein DIY-Winterschmuck.

Walnussschmuck

Ob auf leckeren Plätzchen, als Snack oder als Dekoration: Walnüsse gehören zu Weihnachten dazu und sind dazu unglaublich vielfältig. Deshalb gibt es von uns hier unseren DIY-Walnussschmuck.

Was brauchst du: 

  • Walnüsse
  • Draht
  • gelbe oder rote Kerzen
  • Tannengrün
  • Zimtstangen

Und so gehts: 

Nimm dir zuerst die Walnüsse zur Hand und durchbohre sie seitlich. Anschließend fädelst du so viele Walnüsse wie du möchtest auf den Draht auf und formst ihn zu einem Kreis. Die Drahtenden kannst du miteinander verbinden. Stecke in regelmäßigen Abständen Draht in einige Walnüsse. Befestige die Kerzen auf dem Steckdraht.  Mit dem Tannengrün und Zimtstangen kannst du deinen Walnusskranz noch zusätzlich dekorieren.

Deine DIY-Adventsspirale

Wir sind schon mitten in der Adventszeit und du hast noch keinen Adventskranz? Macht nichts, wie wäre es diesmal mit einer Adventsspirale, die kann man auch noch nachträglich schmücken.

Was brauchst du:

  • eine schöne Baumscheibe
  • 300 – 500g Modelliermasse (z.B. Terracotta)
  • Murmeln, kleine Steine oder andere kleine Naturprodukte
  • Deko: z.B. Zimtsterne, Tannenzapfen, Orangenschalen
  • 1 Kerze für die Mitte
  • Zweige vom Nadelbaum

Und so gehts: 

Lege die Baumscheibe auf eine gerade Fläche und befreie sie von möglichem Schmutz. Sie ist die Grundlage für deine Adventsspirale. Forme nun aus der Modelliermasse eine ganz lange Rolle (ca. 80-100 cm lang und 1-1,5 cm dick). Sie sollte möglichst ebenmäßig sein. Dann legst du die Rolle – am besten innen beginnend – zu einer Spirale auf die Baumscheibe.  Nun drückst du mit dem Finger im regelmäßigen Abstand 24 kleine Mulden in die Masse. Eine Kerze in der Mitte der Spirale oder am Rand macht es besonders gemütlich. Die Modelliermasse braucht nun ca. 24 Std. zum Trocken. Am nächsten Tag kannst du rings um die Spirale Tannengrün und Tannenzapfen oder Zimtsterne legen. Und nun heißt es für jeden Tag in der Vorweihnachtszeit eine Kleinigkeit in die Mulde zu legen. Entweder Murmeln, schöne Steinchen, leere Schneckenhäuser oder Eicheln. Das ist auch besonders für und mit Kindern eine schöne Tradition um die Zeit bis Weihnachten anschaulich und interaktiv zu gestalten.

So kannst du dein Zuhause richtig schön weihnachtlich und winterlich gestalten und fühlst dich richtig Wohl in deinen eigenen vier Wänden.

Wie schmückst du dein Zuhause weihnachtlich? Und welche unserer Idee hast du schon ausprobiert? Hast du schon Geschenke für deine Liebsten?